Die Bilder vom Brand der Kirche Notre Dame haben uns alle aufgewühlt. Notre Dame ist eine ganz besondere Kirche, sie gehört zu den großen, alten Kirchen Europas, von denen gesagt wird, sie stehen für unsere Geschichte und unsere Identität. Viele Menschen haben geweint beim Anblick der brennenden Kirche. Da haben Menschen - und wir vielleicht mit - gespürt: wir brauchen einen sichtbaren Anker, etwas was uns Stabilität gibt, etwas was immer schon war und bleibt. Wir brauchen Orte, wo etwas von Gott und seiner Gegenwart sichtbar und spürbar wird. Das sind nicht die Steine, aber die Steine von Notre Dame sind ein Verweis darauf. Das Erschrecken über den Brand könnte auch ein Erschrecken darüber gewesen sein, dass wir dies in unserer Zeit und Welt verlieren könnten: den Anker und das, was Stabilität gibt.

Es gab nach der Katastrophe zwei Nachrichtenmeldungen, die mir deutlich gemacht haben, was dieser Anker sein will: „Aus dem rußbedeckten Hintergrund der letzten Nacht, leuchtet in Paris – wie unbefleckt – das Gold des Kreuzes am Hochaltar von Notre Dame, wie eine Botschaft: das Wesentliche ist noch da.“ So berichtete Klaus Kleber im „Heute-Journal“ nach dem Brand. Und dann die andere Nachricht: die Hauptorgel der Kathedrale, die auf eine 1868 erbauten Orgel von Aristide Cavallo-Coll zurückgeht, ist nach dem Brand unversehrt geblieben. Das ist wie ein Wunder und eine Botschaft: die Musik zur Ehre Gottes, dass Menschen sich Gott singend, lobend und betend zuwenden, bleibt.

In den Erschütterungen des Lebens werden wir immer wieder auch auf das Wesentliche verwiesen. Ich wünsche uns, dass wir es miteinander erkennen und festhalten.

Klaus Dieterle, Pfr.

 

zurück zur Startseite

Termine

Dienstag, 18. Juni

19.00 Uhr
Ökumenischer Bibelkreis im Gemeindehaus

19.00 Uhr – 19.30 Uhr
Wandernde Kirchenbank im Schlosspark

Keine Kirchenchorprobe

Mittwoch, 19. Juni

8.30 Uhr
Liturgische Morgenfeier in der Afrakirche, Joachim von Lübtow

19.00 Uhr – 19.30 Uhr
Wandernde Kirchenbank im Schlosspark – Kaiser liest

Donnerstag, 20. Juni, Fronleichnam

Keine Posaunenchorprobe

19.00 Uhr – 19.30 Uhr
Wandernde Kirchenbank im Schlosspark

Freitag, 21. Juni

10.30 Uhr
Andacht im Alexanderstift,
Schrödergasse, Pfarrer Dieterle

19.00 Uhr – 20.00 Uhr
Wandernde Kirchenbank im Schlosspark – Gartenfreunde

Samstag, 22. Juni

Afrakirche:

10.30 Uhr
Gottesdienst zur Goldenen Hochzeit, Pfarrer Dieterle

16.00 Uhr
Gottesdienst zur Trauung, Pfarrer Dieterle

19.00 Uhr – 19.30 Uhr
Wandernde Kirchenbank im Schlosspark

Sonntag, 23. Juni,
1. So. n. Trinitatis

Afrakirche:

9.30 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl, Pfarrer Dieterle

Die Kollekte ist für die Schneller Schulen in Jordanien bestimmt.

Friedenskirche:

Kein Gottesdienst in der Friedenskirche

Keine Kindergottesdienste im Gemeindehaus und in der Friedenskirche

13.00 Uhr
Wandernde Kirchenbank im Schlosspark mit der Schlossnähköpfle –Gruppe

15.00 Uhr
Kaffee-Picknick bei der Wandernden Kirchenbank

17.00 Uhr
Quiltverlosung bei der Wandernden Kirchenbank

 

Montag, 17. Juni 2019
Gleichwie der Regen und Schnee vom Himmel fällt und nicht wieder dahin zurückkehrt, sondern feuchtet die Erde und macht sie fruchtbar und lässt wachsen, dass sie gibt Samen zu säen und Brot zu essen, so soll das Wort, das aus meinem Munde geht, auch sein.
Paulus schreibt: Mein Wort und meine Predigt geschahen nicht mit überredenden Worten der Weisheit, sondern im Erweis des Geistes und der Kraft.

Pfarramtssekretärin


Dorothee Kaiser (zuständig für beide Seelsorgebezirke)
Kirchgasse 4
73660 Urbach

Telefon: 07181 / 81467

Öffnungszeiten d. Gemeindebüros:
Mo, Di, Fr: 9.00 – 11.30 Uhr
Mi: 14.00 – 17.00 Uhr


Unsere Bankverbindungen


Volksbank Stuttgart

IBAN
DE53 6009 0100 0603 5180 01

BIC VOBADESS


Kreissparkasse Schorndorf

IBAN
DE29 6025 0010 0005 0022 16

BIC SOLADES1WBN