Wenig ist so lästig wie das Warten. Die Schlange vor der Kasse stielt Zeit. Der Stau an der Parkhauseinfahrt raubt einem die letzten Nerven. Quälend ist manchmal das Warten zwischen Untersuchung und Ergebnis. Wer wartet, hofft, irgendwann muss sich doch eine Tür auftun, muss etwas gehen, muss etwas kommen.
Advent ist Wartezeit. Er kommt leise, sacht, mitten im Geräusch der Welt. Vier Adventssonntage: eigentlich Zeit für eine stille Reise. Oft gerät uns diese Zeit aber zu einer Zeit der Unruhe. - Es gibt ein Warten, das sich mit einer großen Leere verbindet. Und es gibt ein Warten, dass mit stiller Vorfreude und großer Sehnsucht sich verbindet.
Im Advent warten eigentlich zwei. Der Mensch will die Tür zu einem lichten Raum auftun. Und Gott? Gott wartet auf den Menschen! Nichts wünscht er sich sehnlicher als neues Vertrauen. Adventliches Warten will uns die Augen öffnen: Gott erwartet uns in dem Kind, in dem Heiland, der zur Welt gekommen ist. Die Tür zu Gott steht weit offen.
So wünsche ich Ihnen ein gesegnetes Warten:
Dein Warten sei gesegnet
und deine Geduld.
Mögen sie dir Erfüllung bringen.
Dein Sehnen möge wachsen
mit dem wachsenden Licht
und der Sternennacht entgegen gehen,
auf dass dein Herz bereit sei
dem Kind in der Krippe
dein Liebstes zu schenken.

K. Dieterle, Pfr.

 

zurück zur Startseite

Termine

Freitag, 14. Dezember

10.30 Uhr
Andacht im Alexanderstift,
Haus Schrödergasse,
Pfarrer Dieterle

15.00 Uhr – 17.00 Uhr
2. Probe Krippenspiel in der Friedenskirche

Samstag, 15. Dezember

16.30 Uhr
Kindermitmachgottesdienst in der Afrakirche, Pfr. Dieterle

Sonntag, 16. Dezember, 3. Advent

Afrakirche

9.30 Uhr
Gottesdienst, Pfarrer Dieterle

10.00 Uhr
Himmelstürmergottesdienst im Gemeindehaus

Friedenskirche:

10.30 Uhr
Gottesdienst mit Verabschiedung von Kirchen- gemeinderat Philipp Heid, Pfarrer Dieterle

10.30 Uhr
Kindergottesdienst

Die Kollekte in beiden Gottesdiensten ist für die Schneller-Schulen, speziell für die Jugendarbeit in Arabien bestimmt.

Montag, 17. Dezember

19.30 Uhr
ProChrist Gebetsabend im Christlichen Zentrum Life in Plüderhausen

Dienstag, 18. Dezember

20.00 Uhr
Kirchenchorprobe im Gemeindehaus

Mittwoch, 19. Dezember

8.30 Uhr
Liturgische Morgenfeier im Gemeindehaus,
Joachim von Lübtow

Donnerstag, 20. Dezember

20.00 Uhr
Posaunenchorprobe im Gemeindehaus

Freitag, 21. Dezember

14.30 Uhr
Weihnachtsgottesdienst im Alexanderstift,
Haus Schlossstr.,
Pfarrer Dieterle

14.30 Uhr
Weihnachtsgottesdienst im Alexanderstift,
Haus Schrödergasse,
Pastor Gottwald

15.00 Uhr – 17.00 Uhr
Probe Krippenspiel in der Friedenskirche

 

Freitag, 14. Dezember 2018
Vom Aufgang der Sonne bis zu ihrem Niedergang sei gelobet der Name des HERRN!
Gelobt sei der Herr, der Gott Israels! Denn er hat besucht und erlöst sein Volk und hat uns aufgerichtet ein Horn des Heils.

Pfarramtssekretärin


Dorothee Kaiser (zuständig für beide Seelsorgebezirke)
Kirchgasse 4
73660 Urbach

Telefon: 07181 / 81467

Öffnungszeiten d. Gemeindebüros:
Mo, Di, Fr: 9.00 – 11.30 Uhr
Mi: 14.00 – 17.00 Uhr


Unsere Bankverbindungen


Volksbank Stuttgart

IBAN
DE53 6009 0100 0603 5180 01

BIC VOBADESS


Kreissparkasse Schorndorf

IBAN
DE29 6025 0010 0005 0022 16

BIC SOLADES1WBN